Rezensionen

Meinungen/Rezensionen


Kundenrezension Amazon
4.0 von 5 Sternen Sehr spannend mit einem außergewöhnlichen Schreibstil, 4. November 2015
Von
Rezension bezieht sich auf: Schattenzeichen: Im Zeichen von Licht und Schatten II (Taschenbuch)
Kurzbeschreibung
Durch die mörderischen Machenschaften des Schattenfürsten Dexter zur Flucht gezwungen, versuchen Raffael, einstiges Oberhaupt der vereinten Vampirnation, und seine sterbliche Auserwählte Kate, verzweifelt ihre Unschuld zu beweisen. Verfolgt sowohl seitens menschlicher als auch vampirischer Polizeikräfte. Von der Presse als Highlandkiller tituliert, chancenlos vorverurteilt. Gierig nach Kates Blut und Raffaels Kopf scheut Dexter vor nichts zurück, um das Paar in seine Hände zu bekommen. Die Flüchtigen werden nicht nur mit Dexters Bluttaten, sondern auch mit verstörenden Verwandtschaftsverhältnissen, einem lang gehüteten Familiengeheimnis, ungewöhnlichen Verbündeten und Verrätern in den eigenen Reihen konfrontiert. Und dann wäre da noch Kates Medaillon welches Geheimnis birgt es? Sinnliche Liebesszenen, brutale Gewalt, blutige Schwertkämpfe, knisternde Leidenschaft und freche Wortgefechte … … und Träume, immer wieder verwirrende Träume …Titel‣ Schattenzeichen II
Autor‣ Heike Rissel
Verlag‣ Scholz Verlag
Sprache‣ Deutsch
Erscheinungsdatum‣ 25. September . 2014
Seiten‣ 516 Seiten / Taschenbuch
Preis‣ D- 13,95€
Reihe‣ Band 2 sind aber in sich abgeschlossen daher unabhängig von einander zu Lesen
Genre‣ FantasyDies war mein erstes Buch von der Autorin, und es hat mich gebannt und gefesselt. Zwar habe ich doch einige Seiten gebraucht um in das Buch und die Geschichte zu finden, aber ab da an war es einfach nur mehr ein schönes Leseerlebnis. Selten finden man ein Buch was sich so angenehm, leicht und schnell lesen lässt. Bereits die Kurzbeschreibung hatte mein enormes Interesse geweckt. Und hat dann auch so ziemlich alle Vorstellungen erfüllt.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr erfrischend anders, witzig und recht flott. Das einzige was mich etwas störte war die doch recht kleine Schrift im Buch. Aber dies hat ja nicht wirklich was mit der Geschichte zu tun 🙂

Das Buch enthält allerlei Richtungen die die Spannung und das Interesse des Lesers immer wieder aufs neue entfachen. Verrat, Geheimnisse, Witz und Charme, eine spur Leidenschaft und auch einiges an Spannung. Zum Inhalt weiter möchte ich gar nicht viel sagen, ich finde die Kurzbeschreibung macht schon von ganz alleine auf sich neugierig! Oder nicht?

Die Protagonisten waren alle recht „rund“ beschrieben, mir hat nur stellenweise ein bisschen der Bezug gefehlt. (Liegt es vielleicht doch daran das ich Band 1 nicht gelesen habe? Ich weiss es nicht) Ich hätte mir da halt doch ein bisschen mehr tiefe an manchen stellen gewünscht, bzw. eine Bindung, die bei mir zu den Protagonisten nicht zu 100% Auftauchen wollte.

Das Cover finde ich wunderschön und hat mir bereits vor dem Klappentext richtig Laune gemacht es zu lesen!

Für mich ein fast perfektes Buch. Schön abgerundet und erfüllt die Erwartungen. Spannung, Action, Liebe, Verrat, Geheimnisse und einen besonderen Schreibstil mit viel Humor zeichnet dieses Buch und die Autorin aus. Für mich ein absolute Lese Empfehlung für alle die solch ein Buch suchen, dass einen zusätzlich noch sehr fesselt und eigentlich keine „langatmigen“ „lAngweiligen“ stellen hat, und somit durchgehend mit einem Flotten schönen angenehmen Tempo gelesen werden kann.

 

5.0 von 5 Sternen Fantasievoll und spannend bis zum Schluss, 6. September 2015
Von
Rezension bezieht sich auf: Schattenzeichen: Im Zeichen von Licht und Schatten II (Taschenbuch)
Klappentext:
Durch die mörderischen Machenschaften des Schattenfürsten Dexter zur Flucht gezwungen, versuchen Raffael, einstiges Oberhaupt der vereinten Vampirnation, und seine sterbliche Auserwählte Kate, verzweifelt ihre Unschuld zu beweisen. Verfolgt sowohl seitens menschlicher als auch vampirischer Polizeikräfte. Von der Presse als Highlandkiller tituliert, chancenlos vorverurteilt. Gierig nach Kates Blut und Raffaels Kopf scheut Dexter vor nichts zurück, um das Paar in seine Hände zu bekommen. Die Flüchtigen werden nicht nur mit Dexters Bluttaten, sondern auch mit verstörenden Verwandtschaftsverhältnissen, einem lang gehüteten Familiengeheimnis, ungewöhnlichen Verbündeten und Verrätern in den eigenen Reihen konfrontiert. Und dann wäre da noch Kates Medaillon welches Geheimnis birgt es? Sinnliche Liebesszenen, brutale Gewalt, blutige Schwertkämpfe, knisternde Leidenschaft und freche Wortgefechte … … und Träume, immer wieder verwirrende Träume …Cover:
Die Hände gepaart mit dem Amulett auf dem Cover finde ich sehr passend zum Buch.
Von den Farben her finde ich harmoniert es gut.
Ein gelungenes Cover.

Meine Meinung zum Buch:
Ich durfte es im Rahmen einer Wanderbuch Aktion lesen und bin begeistert vom Buch.
Teil 1 vom Buch werde ich bald auch noch lesen. Man kann die Bücher aber auch unabhängig
voneinander lesen, sie sind in sich abgeschlossen.
Der Schreibstil von Heike Rissel hat mir gut gefallen.
Erfrischend, freche und zum Teil humorvolle Gespräche ließen mich mehr als
einmal schmunzeln.
Die Geschichte an sich ist gut geschrieben, Spannung an den richtigen Stellen.
Der Leser hat auch zwischendurch mal Zeit zum Durchatmen, was nicht heißen soll
das es stellenweise langweilig war. Nein gar nicht. 🙂
Ich freue mich schon auf Teil 1 und weitere Werke der Autorin

 

4.0 von 5 Sternen Würdiger Nachfolger, 1. Januar 2016
Von
Rezension bezieht sich auf: Schattenzeichen: Im Zeichen von Licht und Schatten II (Taschenbuch)
Durch Zufall stolperte ich über Heike Rissels Vampirromane und nun hab ich beide Teile in recht kurzer Zeit verschlungen.Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht ein, denn dann würde ich sofort anfangen zu spoilern und das wollt ihr ja sicher nicht. Zur Not gibt es ja noch den Klappentext. Lasst euch aber gesagt sein, dass sehr viel passiert in der Welt der zickigen Kate und des rotzfrechen Raffael.Die Geschichte geht wie erwartet spannend weiter, allerdings fand ich Teil 1 besser, warum auch immer. Sehr gut gefielen mir wieder die amüsanten Dialoge von Kate und Raffael. ;-)Ich habe das bekommen, was ich erwartet habe: Einen rasanten Vampir-Roman, somit erhält das Buch von mir wohlverdiente 4 von 5 Sternchen und kann guten Gewissens weiterempfohlen werden. 🙂

 

 

Kundenrezension

4.0 von 5 Sternen Eine alt bekannte Geschichte, in ein neues Kleid gepackt von Heike Rissel: gute vs böse Vampire 😉, 7. Januar 2016
Rezension bezieht sich auf: Schattenzeichen: Im Zeichen von Licht und Schatten II (Taschenbuch)
Coverbild:Die in Flammen stehenden, mit der Kette des Medaillons zusammen gebundenen Hände machen sich sehr gut vor dem tiefschwarzen Hintergrund. Zerstörerische Flammen sind das, gefährlich für jeden Vampir, auch für die Guten, wie man noch erfahren wird.Figuren:Kate: Ein Mädchen welches sich ausgerechnet in einen Vampir verliebt und sich mit ihm verbindet. Sie wird gejagt von einem dunklen Vampir, einem Schattenkrieger, welcher nach ihrem Blut lechzt.Raffael: Kates Auserwählter, ein adeliger Lichtkrieger. Auch er wird gejagt, und nichts weniger als sein Kopf soll der Preis sein.

Dexter: Ein Schattenkrieger welcher durch und durch vom Bösen durchdrungen ist. Um seine Macht und die führende Position über alle Vampire zu festigen muss er Kate und Raffael aus dem Weg räumen. Nur sie sind in der Lage ihn zu stoppen, bevor die Welt an den Rand des Untergangs gerät.

Inhaltsangabe:

Durch die mörderischen Machenschaften des Schattenfürsten Dexter zur Flucht gezwungen, versuchen Raffael, einstiges Oberhaupt der vereinten Vampirnation, und seine sterbliche Auserwählte Kate, verzweifelt ihre Unschuld zu beweisen. Verfolgt sowohl seitens menschlicher als auch vampirischer Polizeikräfte. Von der Presse als Highlandkiller tituliert, chancenlos vorverurteilt. Gierig nach Kates Blut und Raffaels Kopf scheut Dexter vor nichts zurück, um das Paar in seine Hände zu bekommen. Die Flüchtigen werden nicht nur mit Dexters Bluttaten, sondern auch mit verstörenden Verwandtschaftsverhältnissen, einem lang gehüteten Familiengeheimnis, ungewöhnlichen Verbündeten und Verrätern in den eigenen Reihen konfrontiert. Und dann wäre da noch Kates Medaillon welches Geheimnis birgt es? Sinnliche Liebesszenen, brutale Gewalt, blutige Schwertkämpfe, knisternde Leidenschaft und freche Wortgefechte … … und Träume, immer wieder verwirrende Träume …

Quelle: scholz Verlag

Zum Buch:

Was bisher geschah: Die junge Amerikanerin Kate verliebt sich im Italien Urlaub in Raffael McConnor, den Anführer der Lichtkrieger, einem sonnenrestisten Zweig der Vampire. Der Fürst der Schattenkrieger, Dexter, will die Macht in der Vampirnation an sich reißen und hofft, mit Kates Hilfe Raffael stürzen zu können. Eine Entführung scheitert aber im letzten Augenblick. Nach einem dramatischen Kampf stürzt Dexter aus der 84. Etage, leider mit Raffaels Schwert in der Brust.

Natürlich überlebt er, schließlich sitzt sein Kopf ja noch auf seinen Schultern 😉 . Nach einiger Zeit häufen sich Todesfälle unter wichtigen Personen des öffentlichen Lebens, selbst vor der königlichen Familie in England wird nicht Halt gemacht, und jedes Mal wird Raffaels Schwert als Mordwaffe identifiziert. Er wird als Führer abgesetzt und des Mordes beschuldigt, auch von den Menschen. Nun ist es an ihm seine Unschuld zu beweisen.
…..

An eben diese Vorkommnisse schließt “Schattenzeichen” an. Kate bekommt immer mehr eine Ahnung davon, wer sie ist und welche Kräfte sie hat. Auch das Rätsel um ihr Medaillon, welches Raffael ihr geschenkt hat, enthüllt sich. Die beiden sind nach wie vor auf der Flucht sowohl vor Dexter und seinen Schattenkriegern als auch vor der Polizei. Einzig Raffaels Familie und einige enge Freunde können ihnen noch helfen. Doch durch ihre Hilfestellung geraten auch diese in Gefahr. Dexter gewinnt immer mehr die Oberhand. Er ist zum Führer der gesamten Vampirnation aufgestiegen und regiert mit gnadenloser Härte. Alte, schon lange verbotene und verpönte Rituale und Traditionen erleben unter seiner Herrschaft ein Comeback. Er schafft es auch, in die höchsten Spitzen der Politik vorzudringen und seine intriganten Fäden zu ziehen.

Kate und Raffael haben nun alle Hände voll zu tun, sowohl die Vampire als auch die Menschen zu retten und zu schützen. Dexter muss unbedingt vernichtet werden! Raffael muss seinen Ruf wieder herstellen, dazu muss die Mordserie, welche auf Dexters Konto geht, aufgeklärt werden.

Doch, ist wirklich alles vorbei wenn Dexter fällt? Welche Rolle wird sein Sohn spielen, welcher plötzlich auf dem Spielfeld auftaucht? Niemand wusste von ihm, nicht einmal Dexter selbst. Außer natürlich den wenigen Vampiren welche ihn jahrelang bei Mönchen versteckt hielten. Welche Gene hat der Sohn vom Vater geerbt, welche von der Mutter? Ist er Licht- oder Schattenkrieger, gut oder böse?

Findet es heraus, am Besten indem ihr beide Bände lest (fürs Verständnis 😉 ).

Fazit:

Leider, leider hatte ich arge Startschwierigkeiten mit dem Buch, und das lag nicht nur daran, dass ich den ersten Teil vorher nicht gelesen hatte. Zwischenzeitlich wollte ich es ganz weglegen, denn der sprachliche Aufbau (Kommasetzung, Schachtelsätze, Grammatik) ließ mich ständig stolpern, das stört meinen Lesefluss welcher eigentlich sehr, sehr zügig ist 😉 .

Ansonsten kann ich nur sagen, das ist eine schöne Story, auch wenn sie mich sehr stark an Bella erinnert (und die habe ich bisher weder gelesen noch richtig angeschaut, das ist eher ein Genre für meine Zicke 😉 ).

Nach Abwägung aller relevanten Fakten kann ich leider nur dreiundeinhalbes Teufelchen vergeben. Möglich, dass das anders wäre hätte ich Teil 1 gelesen, ich weiß es nicht. Vielleicht habe ich ja in Zukunft die Gelegenheit, ein weiteres Buch der Autorin zu lesen, und werde dann angenehm überrascht 😀 .

 

 

 

4.0 von 5 Sternen Gelungener Auftakt einer neuen Vampirreihe, 29. Dezember 2015
Von
Rezension bezieht sich auf: Im Zeichen von Licht und Schatten (Broschiert)
Durch Zufall stolperte ich über Heike Rissels Vampirromane und nun hab ich den ersten Teil in recht kurzer Zeit verschlungen.Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht ein, denn dann würde ich sofort anfangen zu spoilern und das wollt ihr ja sicher nicht. Zur Not gibt es ja noch den Klappentext. Lasst euch aber gesagt sein, dass sehr viel passiert in der Welt der zickigen Kate und des rotzfrechen Raffael.Die Story hatte einige für mich überraschende Wendungen, einige waren leider ziemlich vorhersehbar, vielleicht lese ich aber einfach zu viel, dass ich da schon ein Gespür für habe. Ein subtiler Humor rundet das Ganze sehr schön ab und trifft genau meinen Geschmack, insbesondere die amüsanten Dialoge von Kate und Raffael. ;-)Die Charaktere sind gut gezeichnet, ich konnte mir die Personen und Gegebenheiten sehr gut vorstellen, habe mitgefiebert und vor allem mitgelitten. Nur wenige Bücher konnten mich bisher so ‚mitnehmen‘, ich hatte es auch schnell durch, weil ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte.Der Schreibstil ist locker-flockig/flüssig und zügig zu lesen. Sehr gut gefällt mir, dass die Erzählperspektive wechselt, so bekommt man sehr viel mit. Die Beschreibungen sind nicht zu detailliert, aber detailliert genug, um gleich in der Story drin zu sein.Ich habe das bekommen, was ich erwartet habe: Einen rasanten Vampir-Roman, somit erhält das Buch von mir wohlverdiente 4 von 5 Sternchen und kann guten Gewissens weiterempfohlen werden. Es wird nicht das letzte Buch der Autorin sein, das ich lese, Teil 2 nehme ich mir gleich vor. 🙂

 

 

Mittwoch, 23. Dezember 2015

[Nadja] Im Zeichen von Licht und Schatten – Heike Rissel [Rezension]

Rezension – Im Zeichen von Licht und Schatten – Heike Rissel (Im Zeichen von Licht und Schatten 1)

Titel: Im Zeichen von Licht und Schatten
Originaltitel: Im Zeichen von Licht und Schatten

Autor: Heike Rissel

Verlag: scholz Verlag

Genre: Fantasy, Romance, Erotik

Format: Taschenbuch

Seitenzahl: 712 Seiten

Preis: 12,99€

ISBN: 9783941653269

Erste Sätze

Erleichtert sank ich in den bequemen Sessel zurück. Die Dachterrasse des bezaubernden kleinen Hotels war heute Abend wie leergefegt.

Klappentext

Raffael McConnor ist der Anführer der Lichtkrieger, einem sonnenresistenten Zweig von Vampiren. Auf der Suche nach der für ihn vorbestimmten Auserwählten, die seine Vormachtstellung festigen soll, lernt er die Verlegerin Kate Neyron kennen. In ihr glaubt Raffael, seine Seelengefährtin gefunden zu haben. Aufgrund eines unglücklichen Zufalls trifft Kate auf den eiskalten Dexter, der ein Anführer der Schattenkrieger und ärgster Widersacher Raffaels ist. Der Schattenfürst hofft durch eine Verbindung zwischen sich und der jungen Auserwählten, Raffael zu stürzen und sich selbst an die Spitze einer vereinten Vampirnation zu setzen.

Meine Meinung

Das Buch ist sowohl aus der Ich-Perspektive geschrieben als auch aus der Perspektive eines auktorialen Erzählers.
Die Ich-Erzählerin ist Cathleen Neyron, die wir als Kate kennen lernen. Sie ist eine starke, unabhängige junge Frau mit einem starken Fluchtreflex. Sie zieht sich in sich selbst und vor Anderen zurück, wenn sie mit einer wichtigen Entscheidung oder starken Emotionen konfrontiert wird. Sie ist stur, dickköpfig und emotional. Sie kann ihre Emotionen in ihrer Stimme nicht verbergen. Im Laufe der Geschichte lernt sie mehr über sich selbst und ihre Vergangenheit. Dabei entwickelt sie weiter.

Eine der Personen, aus deren Sicht der auktoriale Erzähler berichtet, ist Raffael McConner, dem Führer der Lichtkrieger und Fürst der Vampirnation. Er ist ein starker, beschützender Mann, dem sein Clan und seine Familie besonders wichtig ist. Er ist aber gleichzeitig stur und auf der Suche nach seiner Auserwählten, die er wie ein normaler Mann und nicht wie ein Vampir für sich gewinnen will. Auch er entwickelt sich im Laufe des Buches weiter und muss sich neuen Gefahren stellen.

Ich konnte mich in gut in beide Charaktere reinfühlen und fand deren Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Die Geschichte an sich ist spannend, dramatisch, emotional und ab und an actionreich. Die Geschichte, die als Urlaubsbegegnung beginnt, konnte mich von Beginn an fesseln. Der Autorin ist es gelungen, die Vampirnation anders und neu darzustellen, auch wenn sie altbekannte Themen auch anspricht. Es gibt überraschende Wendungen und Entwicklungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.

Bewertung

Ein gelungener Auftakt einer Reihe, der mir gut gefallen hat, aber ein wenig Potenzial zu Beginn verschenkt, daher gibt es von mir

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich freue mich auf das Buch durch eine Blogtour aufmerksam geworden zu sein. Habt ihr das Buch denn auch schon gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, würdet ihr es noch lesen wollen? Wie hat euch meine Rezension gefallen?

Wünsche euch einen schönen Tag.

Eure Nadja

http://bookwormdreamers.blogspot.de/2015/12/nadja-im-zeichen-von-licht-und-schatten.html?spref=fb

 

Amazon Rezensionen / „Im Zeichen von Licht und Schatten“

Im Zeichen von Licht und Schatten

 

Fesselndes Buch 5. August 2013
Von Nona S.
Kurzbeschreibung:
Raffael McConnor ist der Anführer der Lichtkrieger, einem sonnenresistenten Zweig von Vampiren. Auf der Suche nach der für ihn vorbestimmten Auserwählten, die seine Vormachtstellung festigen soll, lernt er die Verlegerin Kate Neyron kennen. In ihr glaubt Raffael, seine Seelengefährtin gefunden zu haben. Aufgrund eines unglücklichen Zufalls trifft Kate auf den eiskalten Dexter, der ein Anführer der Schattenkrieger und ärgster Widersacher Raffaels ist. Der Schattenfürst hofft durch eine Verbindung zwischen sich und der jungen Auserwählten, Raffael zu stürzen und sich selbst an die Spitze einer vereinten Vampirnation zu setzen.

Wertung

Was mich ich innerhalb der ersten 10 Seiten sehr begeistert hat ist die gepflegte Wortwahl von Heike Rissel. Endlich mal wieder ein Buch in den Händen zu halten , indem die Schönheit und Vielfältigkeit der deutschen Sprache zum Ausdruck kommt. Es hat mich sehr an die Sprache von Anne Rice erinnert ( die zu meinen Top Liebl. Autoren gehört ).
Weiterhin rechne ich ihr hoch an, wie sie Liebeszenen poetisch und zart hinüberbrachte und nicht wie viele andere Autoren aus diesen Szenen einen Softporno hinlegen .
Die Geschichte ist sehr intensiv und es gibt viele Nebenplätze . Man spürt eine logisch durchdrunge Geschichte .
In diesem Band ging es hauptgründig um die Liason von Raphael und Kate, diese wurde sehr spielerisch und gleichzeitig intensiv dargestellt. Alle Zweifel durch Kate wurden bildhaft beschrieben, so das man sich sehr gut in die Protagonistin hineinfühlen konnte.
Ihr Leben, ihre Vergangenheit, ihre Gefühle … was waren die wichtigsten Aspekte und liessen Kate in einem angenehmen Licht scheinen.
Es gefiel mir sehr gut, das Kate authentisch blieb und nicht als albernes dummes Mädchen mutierte.
Man war ab und zu enttäuscht, das doch zuwenig Hintergrundinformationen zu dem ganzen Clan der Schattenkrieger gab, doch das tat der Neugierde keinen Abbruch.
Dexter war ziemlich gut in seiner Kaltherzigkeit beschrieben.Das ganze Intrigenhafte und Bösartige wurden perfekt inszeniert.
Mir fehlte in den Kampfszenen detailliertere Beschreibungen der Schwertszenen, wie auch der Angriff und Ausweichtechniken.Dies ist mein Minuspunkt und das Wort diabolisch kam mir zu oft vor.

Fazit:
Für mich absolut empfehlenswert!
Es ist ein Buch, welches die Spannung aufbaut , hält und einen weiterträgt. Für Leser die es geniessen in die tiefe Welt der gepflegten Wortwahl zu tauchen , für Leser die lieber guten Wein trinken anstatt Cola.
700 Seiten die ich in 4 Tagen gelesen habe und mich über eine Fortsetzung freue , in der es mehr über die Schattenkrieger geht , mehr über Dexter und mehr über Raphael.


Hat gemischte Gefühle hinterlassen 9. Dezember 2012
Von Brina
Inhalt: Raffael McConnor ist der Anführer der Lichtkrieger, einem sonnenresistenten Zweig von Vampiren. Auf der Suche nach der für ihn vorbestimmten Auserwählten, die seine Vormachtstellung festigen soll, lernt er die Verlegerin Kate Neyron kennen. In ihr glaubt Raffael, seine Seelengefährtin gefunden zu haben. Aufgrund eines unglücklichen Zufalls trifft Kate auf den eiskalten Dexter, der ein Anführer der Schattenkrieger und ärgster Widersacher Raffaels ist. Der Schattenfürst hofft durch eine Verbindung zwischen sich und der jungen Auserwählten, Raffael zu stürzen und sich selbst an die Spitze einer vereinten Vampirnation zu setzten.

Wertung: Es fällt mir wirklich schwer hier meine Eindrücke zum Buch abzugeben. Ich bin zwar gut in die Geschichte gestartet und zu Anfang, waren Kate und Raffael mir auch sympathisch, doch auf den ersten 200 Seiten habe ich mich doch durch die Geschichte gequält. Irgendwie ziehen sich die Seiten sehr, denn anfangs geht es nur um Kate und Raffael und eher hintergründig um die Gefahr durch die Schattenkrieger. Kate wehrt sich immer wieder vehement gegen ihr Schicksal als Auserwählte und manchmal wirkt es für mich sehr übertrieben. Wenn sie sich mit Raffael streitet, und kurz darauf mit ihm im Bett landet, war das auch nicht immer die beste Lösung. Raffael mochte ich eigentlich ganz gerne, er hatte zwar zwischendurch auch seine Momente wo er mir unsympathisch war, aber im Großen und Ganzen war er gut dargestellt.
Die Nebenfiguren, wie Raffaels Familie und Kates Freunde haben mir soweit ganz gut gefallen und sorgen immer mal wieder für eine lockere Stimmung. Vor allem Sara & Khaled und Raffaels Eltern sind mir auf Anhieb sympathisch gewesen.
Dexter als Bösewicht ist auch gut dargestellt. Zu Anfang traut man ihm nicht so viel zu, doch im Laufe der Geschichte wird seine Figur klarer und man sieht auch, dass er nicht nur böse, sondern auch klug und listig ist. Vor allem mit seinem Eingreifen in die Geschichte, nimmt das Buch etwas mehr Schwung auf und mir ist das Lesen, dadurch dann wieder leichter gefallen.
Das Ende dagegen war mir dann schon wieder zu viel. Das Buch hat 700 Seiten und da habe ich erwartet, dass es wenigstens in sich abgeschlossen ist, doch statt an einer Stelle zu enden, um den Protagonisten eine Pause zu gönnen, wurde die Geschichte so weit erzählt, dass sie mit einem Cliffhanger endet. Meiner Meinung nach wäre es nicht notwendig gewesen, da die Handlungsstränge auch so eine Fortsetzung angedeutet haben und auch einige Fragen noch offen waren/sind, die in einem zweiten Teil geklärt werden müssten.

Fazit: Ein gutes Buch, leider mit einigen Schwächen. Ob man es lesen möchte, ist glaub ich jedem selbst überlassen, da einige den Anfang sicher nicht so langatmig finden und mit Kate und Raffael anfangs besser klar kommen werden, wie ich.


Atemberaubende Sprache trifft auf spannende Hintergrundstory 20. August 2012
Von Franny
Durch einen uminösen Zufall geriet dieses Buch in meinen Besitz. Skeptisch wie ich bin habe ich in einer Nacht- und Nebelaktion angefangen das Buch zu verschlingen. Im wahrsten Sinne des Wortes! In der ersten Nacht habe ich drei Kapitel hinter mir gelassen und wurde von meiner Müdigkeit den Buchstaben entrissen.
Tags darauf ging es dann im selben Eiltempo schnellen Schrittes voran.

Man muss dazu sagen, dass ich ein schwieriger, anspruchsvoller Leser bin. Bei langweiligem Satzbau, schlechter Wortwahl und einer Story die schon die ersten zehn Seiten sich nur so dahin zieht, lege ich das Buch sofort bei Seite.
Ganz anders bei “Im Zeichen von Licht und Schatten”! Worte, die ich zuvor noch niemals hörte durchzogen sich durch die ausgewählte Sprache von Raffael McConnor, seines Zeichens nicht blutrünstiger Vampir und Verehrer von Kate Neyron.

Inhaltlich bleibt dem Leser kein Abenteuer “erspart”. Vom dramatischen Schwerterkampf bishin zu romantischen Liebesnächten (natürlich in den schönsten Worten um- und beschrieben).
Über den Verlauf des Buches möchte ich an dieser Stelle schweigen, da sonst zuviel Spannung genommen wird und ich mir sicher bin, dass der Klappentext da seine Dienste nicht verfehlt.

Dieses Buch ist das MUSS für jeden Romantik-, Vampir- und Abenteuerfan.
Bedenkenlos zu empfehlen und eine wunderbare Abendlektüre – gerade jetzt, wo es spät abends noch schön warm ist. 😉


Nicht nur für Fantasyliebhaber, 5. September 2012
Von
Frenzy Colour – Alle meine Rezensionen ansehen
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Im Zeichen von Licht und Schatten (Broschiert)
Das Buch hat mir sehr gefallen.

Kate die Verlegerin und das (zufällige) Treffen mit Raffael dem halb Schotten.

Ich habe das Buch verschlugen;-) Ich muss dazu sagen, ich lese normal keine Bücher die mit Vampiren und im Allgemeinen etwas mit Fantasy zu tun haben.
Doch ich habe zufällig dieses Buch in die Hände bekommen und war begeistert.
Es ist wunderbar geschrieben und auch umschrieben, viele kleine Details, was ich sehr gerne lese.
Also auch etwas für Menschen wie mich, die kein Fantasy mögen!
Denn es geht nicht nur um Vampire, es ist eine Liebesgeschichte, mit allem was dazu gehört. Schöne Nächte, Eifersucht, Streit,…usw.

Also, lest dieses Buch, ihr werdet genau so begeistert sein wie ich;-)

Schade das es noch nicht für den Kindle erhältlich ist, aber das kommt vielleicht noch

 

Amazon Rezensionen: Schattenzeichen

cover schattenzeichen

513 Seiten voll Spannung, Leidenschaft und Wortwitz., 14. April 2015
Von
Miesmuschel
Rezension bezieht sich auf: Schattenzeichen: Im Zeichen von Licht und Schatten II (Taschenbuch)
Schattenzeichen – Im Zeichen von Licht und Schatten II

Inhalt
Gierig nach Kates Blut und Raffaels Kopf scheut Dexter vor nichts zurück, um das Paar in seine Hände zu bekommen.
Die Flüchtigen werden nicht nur mit Dexters Bluttaten, sondern auch mit verstörenden Verwandtschaftsverhältnissen, einem lange gehüteten Familiengeheimnis, ungewöhnlichen Verbündeten und Verrätern in den eigenen Reihen konfrontiert.
Und dann wäre da noch Kates Medaillon – welches Geheimnis birgt es?

Übergangslos schließt der zweite Teil an den vorangegangenen an. Die beiden Hauptprotagonisten Raffael, einstiges Oberhaupt der vereinten Vampirnation und nun Geächteter, und seine sterbliche Auserwählte Kate sind weiter auf der Flucht, verfolgt von menschlichen als auch vampirischen Polizeikräften. Verzweifelt versuchen sie weiterhin ihre Unschuld zu beweisen. Ständig müssen sie auf der Hut sein, denn der rachsüchtige Dexter lässt ihnen kaum einen Moment der Ruhe und auch Verräter in ihren eigenen Reihen lassen sie kaum zu Atem kommen. Zudem geschehen Veränderungen mit Kate, die sich anfangs nicht erklären lassen. Merkwürdige Vorkommnisse, Visionen und ungeahnte Kräfte, die zunächst unkontrollierbar sind und zusätzlich ängstigen. Dann aber erscheint Hilfe aus einer Richtung, mit der niemand gerechnet hatte.

Schon ab dem ersten Kapitel wird der Leser in die Geschichte gesogen und möchte das Buch nicht mehr aus der Hand lesen. Scharfzüngige Wortgefechte, prickelnde, sprachlich sehr ausgefeilte Erotik ohne das übliche Abrutschen ins Schmierige, sowie überraschende Wendungen lassen die Handlung lebendig werden und geben dem Leser das Gefühl, mittendrin zu sein. Die Wechsel des Blickwinkels sind anfangs überraschend, lassen jedoch Handlungsstränge beobachten, die überaus relevant für den Verlauf der Geschichte sind.
Eine gelungen Fortsetzung des ersten Buches.
5.0 von 5 Sternen Rasantes Tempo!, 21. April 2015
Von
Mary Winter – Rezension bezieht sich auf: Schattenzeichen: Im Zeichen von Licht und Schatten II (Taschenbuch)
Tolle Fortsetzung des ersten Buches “ Im Zeichen von Licht und Schatten“.
Heike Rissel legt mit dem zweiten Teil , ein rasantes Tempo vor.Die Geschichte wird vielfältiger und in sich sehr verwoben. Man kann eigentlich nicht viel schreiben, da man sonst spoilern würde.
Es wurde sehr schön die Entwicklung der Protagonistin beschrieben. Ich finde eine gelungene Fortsetzung des ersten Buches.
Das Cover fand ich sehr ansprechend. Mich störte nur das der Titel und der Autorenname so zusammengequetscht aussehen.



Letzte Aktualisierung vom: 10. Januar 2016